Die Bestattungsarten Erdbestattung und Feuerbestattung

Alternative Orte der Beisetzung wie Baumbestattung und Seebestattung

Die Erdbestattung ist die traditionelle Bestattungsart unseres christlichen Kulturkreises. Die Beisetzung des Verstorbenen in einem Sarg, der letzten Behausung. Wir leben in Häusern und werden auch wie wir gelebt haben beerdigt, auf zumeist konfessionellen Friedhöfen, in einem ausgesuchten Grab. Die Feuerbestattung ist eine immer mehr zunehmende Form der Bestattung, welche in den letzten Jahren durch die Veränderung der Friedhofskultur aber auch die nicht mehr vorhandenen Großfamilien zunimmt. Die Grabstellen sind wesentlich kleiner und können so gestaltet werden, dass es kaum oder keiner Pflege mehr bedarf. Der Verstorbene wird in einem Sarg im Krematorium verbrannt, daher der Name Feuerbestattung. Die Asche steht dann in einer Urne für die Beisetzung zur Verfügung.

BaumbestattungAuch kam es zu einer Teilaufhebung des Friedhofszwangs. So gibt es durch Neuerungen im Friedhofsgesetz inzwischen die Möglichkeit alternativer, oft naturnaher, Beisetzungsformen. Gibt es keinen abgegrenzten Bereich auf einem Friedhof kann bei der Baumbestattung oder Waldbestattung die Beisetzung in der Natur, in ausgewiesenen Waldgebieten, stattfinden, bspw. in einem RuheForst oder im FriedWald. Die Urne wird hierbei an einem Baum bestattet, die Pflege der Grabstätte von der Natur übernommen, eine Kennzeichnung des Baumes mit dem Namen kann vorgenommen werden. Diese Form der Beisetzung nimmt immer mehr Raum ein und hat im Landesinneren die Seebestattung als Alternative verdrängt. Den Wunsch nach einer Baumbestattung sollten Sie in jedem Fall in einer Bestattungsvorsorge regeln.
Die eben erwähnte Seebestattung ist eine Alternative für die Bestattung von Menschen, die sich dem Meer verbunden fühlen. Die Urne mit der Asche des Verstorbenen wird außerhalb der Drei-Meilen-Zone im ungereinigten Grund im Meer versenkt, löst sich dort auf und die Asche verbleibt am Meeresgrund.
Nach einer Feuerbestattung kann auch, außerhalb von Deutschland, eine Luftbestattung, eine Weltraumbestattung oder die Bestattung auf einer Almwiese, in den Bergen oder im Bergbach durchgeführt werden. Für zwei Formen unserer beschriebenen Andenken ist ebenfalls eine Feuerbestattung von Nöten: die Diamantbestattung und das Amulett.

Nennen Sie uns Ihre Vorstellungen von Grab und Bestattungskosten und wir finden bei GBG Bestattungen die richtige Bestattungsform für Sie. Entweder informieren Sie sich vorab in einem unserer Vorträge oder in einer unserer GBG Filialen.